Lehrgang Wurftechniken und Bodenkampf in Landshut

Galerie

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

  Im strömenden Regen durchquerte unser Quartett Oberbayern um in  Niederbayern, genauer gesagt in Landshut an dem Lehrgang Wurftechniken und Bodenkampf teilzunehmen. Ausrichter war die Kampfkunstschule Eisheuer. Die Referenten Andrea Eisheuer und Joachim Dieter Eisheuer konnten die Teilnehmer mit einer … Weiterlesen

Dreier Serie- Dan und Ausbilderprüfung erfolgreich gemeistert

Kurzmitteilung

Am o4.März 2016 stellte sich Marco Schulz im Rahmen der diesjährigen Trainerfortbildung den strengen Blicken des Euro Trainers Martin Wietschorke zur Danprüfung (Schwarzgurt). Die Prüfung wurde im Ausbildungszentrum in Northeim, Niedersachsen, durchgeführt. Geprüft wurden fast alle Techniken des Selbstverteidigungssystems MSD (Modern Self Defence). Die Schwerpunkte lagen in der sichern Ausführung der Techniken, auch unter physischen und psychischen Belastung. Wie immer wurden im anschließenden Freikampf die letzten Kräfte abverlangt.
Um an die Leistungsgrenze heranzuführen nahm der Stilbegünder der MSD, Martin Wietschorke, vorher bei Marco Schulz und Patrick Erdt die Prüfung zum Tonfa (Mehrfacheinsatzstock) Instructor ab. Gefordert waren unter anderem die komplette Fallschule mit Waffe, Block, Schlag und natürlich Hebeltechniken mit dem Arbeitsgerät zahlreicher Behörden und Sicherheitsdienstleistern.
Um die 3er Serie zu komplettieren legte Patrick Erdt auch die Prüfung zum MSD Instructor ab und wird ab sofort auch als Trainer im Ronin e. V. eingesetzt. Alle Prüfungsteile dauerten insgesamt fast 2 Stunden und haben den beiden Prüflingen alles abverlangt. Die Vorbereitungen zu diesem Tag hat ca. ein Jahr gedauert. Der Vorstand des Ronin e.V., Dr. Michael Thamm und der Landestrainer MSD Bayern, Karl Jesberger gratulieren recht herzlich zu dem sehr guten Ergebnis das der Prüfer den beiden bestätigt hat.

DSCN0145

von links nach rechts Marco Schulz, Martin Wietschorke, Patrick Erdt

Seminar mit Stilbegründer der MSD

Kurzmitteilung

am Boden ist noch lang noch nicht Schluss Leider konnten einige MSD Sportler am Sonntagstraining nicht teilnehmen. wie schön kann Bodenkampf sein Die Witterungsbedingungen waren nicht unbedingt günstig. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es im Trainingsraum heiß her. Wie immer war die Gruppe sehr gemischt aber höchst motiviert. Das 2- tägige Seminar richtete sich an alle Selbstverteidigungsinteressierte mit mehr oder weniger Vorkenntnissen. Wie schon in der Vergangenheit zeigte Großmeister Martin Wietschorke eine Vielzahl von Techniken und überraschte schon den einen oder anderen Angreifer mir blitzschnellen Block- und Kontertechniken. Einen besonderen Schwerpunkt stellte der Bodenkampf bzw. die Abwehr gegen stehende Angreifer dar. Am Samstag Abend fand man sich in entspannter Runde in der Zechenschenke in Peiting ein und fachsimpelte bis spät in die Nacht. Leider konnten verletzungsbedingt nicht alle Teilnehmer am Sonntagstraining mitmachen. Der Spaß ging am Sonntag Mittag leider zu Ende.

Danke nochmal an Martin und seine Truppe aus Northeim die auch dieses mal die 600 Km einfache Strecke nicht gescheut haben.

Erfolgreich Dan Prüfung gemeistert

Martin Wietschorke 10. Dan und Dr. Michael Thamm nun 1. DanAm 26.06.2015 wurde es ernst. Um 19 Uhr begann, nach 1 jähriger Vorbereitungszeit, für Dr. Michael Thamm die Prüfung zum 1. Dan. (Schwarzgurt) 8 Jahre langt trainiert Dr. Thamm schon in dem Selbstverteidigungsverein „RONIN e.V.“ in Peiting und ist als ausgebildeter Trainer und 1. Vorstand aktiv. Die Prüfer, Martin Wietschorke, Stilbegründer der Modern Self Defence Organisation (MSDO) und Karl Jesberger, Landestrainer Bayern, wollten es genau Wissen und setzen Dr. Thamm ordentlich zu. Geprüft wurden die Fallschule, Schlag- und Tritttechniken, Hebel und Würfe sowie die Verteidigung aus der Bodenlage. Danach ging es ins „Eingemachte“. Der Prüfling musste sich gegen verschiedene Angriffe zur Wehr setzen. Hier wahr blocken, ausweichen und kontern gefragt. Den Höhepunkt der Prüfung stellte der Sog. Freikampf dar. 15 Minuten lang wurde der DAN Anwärter unablässig von verschiedenen Angreifern, zeitweise gleichzeitig, angegriffen. Ob er gewürgt, getreten, geschlagen oder umklammert wurde, Dr. Thamm hielt den Angreifern Stand und konnte sich behaupten. Am Ende der Tortur erhielt Dr. Michael Thamm den verdienten Schwarzen Gürtel. Gratulation von den Prüfern und einen herzlichen Dank den „3 Angreifern“ des RONIN e.V..

Dr. Michael Thamm und seine Partner bei der Dan Prüfung: Von links nach Rechts, Patrick Freiwald, Dr. Michael Thamm, Manuel Morasch und Patrick Erdt

Ju-Jutsu Landeslehrgang Technik in Peissenberg

Kurzmitteilung

Am 12.April 2015 fand in Peissenberg der Landeslehrgang Technik des Ju-Jutsu Verbands statt.  Themen waren Stockabwehr und Stockanwendung. Über den Tellerrand zu schauen ist für jeden Kampfsportler empfehlenswert.  So machten sich Mitglieder des Ronin e.V. zum TSV Peissenberg auf um in der dortigen Budoabteilung ihr Wissen zu erweitern. Die Referenten Hans Sperl (Prüfreferent) und Martin Sieber verschwendeten keine Zeit und zeigten verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit dem „Meinungsverstärker“ Stock. In der Pause nutzten wir die Zeit um uns mit anderen Sportlern auszutauschen. Am Sonntag Abend waren alle der Meinung, dass der Trainingstag viel neues gezeigt und einen kleinen Einblick in das Ju-Jutsu gewährt hat.

 

Danke an die Budo Abteilung des TSV Peissenberg für die freundliche Aufnahme und die gelungene Organisation des Lehrgangs.

Erfolgreicher Jahresanfang im Selbstverteidigungsverein „Ronin e.V.“ in Peiting

Da geht das neue Jahr gleich gut los. Richard Heiland und Marco Schulz legten 2015 erfolgreich die Braungurtprüfung in der Kampfkunstrichtung MSD (Modern Self Defence ) ab. Der Prüfer und Landestrainer für Bayern, Karl Jesberger, verlangte das volle Programm. Würfe, Fallschule, Hebel- und Fixiertechniken, Schläge und Tritte und ins besonders Freikampf wurde den beiden Prüflingen abverlangt. Die beiden begeisterten Sportler sind schon viele Jahre in der Kampfkunst und speziell im Selbstverteidigungstraining aktiv. Im Anschluss an die Prüfung wurde der 1. Kyu (Braungurtschülergrad) mit Urkunde durch den 1.Vereinsvorstand, Herrn Dr. Michael Thamm, ausgehändigt. Auch Dr. Thamm gratuliert, hat er nicht auch selbst bei den Übungen und Kämpfen mit „Hand“ angelegt. Training findet jeden Donnerstag um 20 Uhr im Fitnessstudio Atlantis in Peiting statt.

Im Bild von links nach Rechts Marco Schulz, Dr. Michael Thamm, Richard Heiland

Trainerfortbildung in Northeim

Regelmäßige Fortbildungen sind für alle Trainer und Ausbilder unerlässlich. Aus diesem Grund sind die Trainer des Ronin e.V. nach Northeim in Niedersachsen gereist um bei dem Stilbegründer der MSD Martin Wietschorke sich ausbilden zu lassen. Es wurden von verschiedenen Einzeltechniken über komplexe Kombinationen bis zu Anwendungsmöglichkeiten verschiedene Abläufe gezeigt, erklärt und geübt.

Der Tisch als HilfsmittelBlock und Kontertechnik am Tisch sitzend

Am Ende des doch strapaziösen Lehrgangstages unterzogen sich die Teilnehmer diverser Prüfungen. So konnten Michael Thamm, Manuel Morasch und Marco Schulz in der ISKFA graduieren. Zusätzlich konnte Marco Schulz die begehrte Tanto Jutsu Instructor Prüfung erfolgreich ablegen. Karl Jesberger erkämpfte sich den 3. Dan im Tanto Jutsu.

Wietschorke mit den Trainern des Ronin e.V.

 

 

 

 

 

Artikel im aktuellen Tactical Knive Magazin

Der bay.Landestrainer der MSD ,Karl Jesberger, hat im aktuellen Messermagazin, in der Sonderausgabe „Tacticel Knives“ einen Artikel über die International Stick- and Knife Fighting Association (ISKFA) platzieren können.

Allen Unterstützern sei hiermit der besondere Dank ausgedrückt.

Erhältlich ist das Magazin im Fachhandel oder im Internet: shop@messermagazin.de

088-091_Tantojutsu

 

Tactical Knife

 

 

 

SV-Seminar mit Werner Pfeffer in Augsburg 28./29.06.2013

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der Besuch des SV-Seminars mit dem Österreicher Werner Pfeffer im Karate-Dojo Augsburg war sowohl für unsere Trainer als auch unsere Trainingsteilnehmer sehr interessant und lehrreich. Insgesamt 3 Trainingseinheiten am Freitag und Samstag: Schwerpunkte: Fallschule, Hebel und Würfe.