Gewaltpräventionslehrgang im Lokal

In einer Gaststätte geht es oft hoch her, und manchmal wird aber aus dem Spaß ernst und aus einem „Rempler“ wird eine gewalttätige Auseinandersetzung.

Wie kommt es zu einer Auseinandersetzung in einer Diskothek? Was sind die Auslöser für eine Konfrontation? Muss ich in einer Gefahrensituation anderen helfen und wenn ja wie?  

Mit diesen Fragen im Gepäck kamen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach Schongau ins „Violet“. Nach einer Einweisung und einem kurzen Aufwärmtraining ging es los. Meidbewegungen und Blöcke wurden gezeigt und geübt.

Viele Täter zeigen ein asoziales Verhalten und kennen keine Grenzen, erklärt  der Referent Gewaltpräventionstrainer Karl Jesberger, aber oft ist nur ein Missverständnis der Auslöser.

 

Hier sollte die Deeskalation im Vordergrund stehen. Und wenn es keine andere Lösungen mehr gibt? Hier konnte  Karl Jesberger ,als ehemaliger Türsteher, aus seinem reichen Erfahrungsschatz den einen oder anderen Tipp oder Verhaltenshinweise geben.

 

 

 

 

 

Vielen Dank hier an Werner Kreuzburg der uns die „Lokalität“ VIOLET und auch Speis und Trank zur Verfügung gestellt hatte. Leider konnte er gesundheitsbedingt nicht selber teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Danke auch an alle Teilnehmer/innen für den „Sozialen“ Umgang miteinander.